Challenge #7/21 – Gesund durchs Jahr mit TCM – Juli 2021

Im Juli sind wir noch immer im Feuer-Element.

Wenn die Sommerhitze brütet ist es wichtig unsere Körper nicht zusätzlich mit heißen Nahrungsmitteln wie reichlich Gegrilltem, Kaffee, … zu belasten. Jetzt ist die Zeit, wo uns durchaus einmal kühlende und leicht bittere Lebensmittel gut tun.
Sieh Dir dazu gerne nochmals das Video zum Feuer-Element an, falls Du es noch nicht getan hast!

Da ja die Farbe des Feuer-Elementes rot ist,
möchte ich Dir heute ein paar „rote Kühler für den heißen Sommer“ vorstellen:

Kirsche

Wassermelone

Granatapfel

Erdbeere

Tomate

Rote Paprika

Himbeere

... und viel trinken

Sommerzeit = Erntezeit

Und da der Sommer natürlich auch die Zeit der reichen Ernten ist, hab ich noch ein paar Anregungen für Dich.

Wenn Du selber Gemüse anbaust kennst Du ja das Problem … erst geht es nur langsam los und dann … ist plötzlich ganz viel gleichzeitig erntereif. Rasch muss die ganze Fülle nun verarbeitet und haltbar gemacht werden.
Am Einfachsten ist es natürlich mit den Dingen, die man simpel durch Trocknen haltbar machen kann.
Einfrieren ist natürlich auch eine Möglichkeit, aber aus diversen Gründen nicht Jedermanns Sache und macht von einer ständigen Stromversorgung und funktionierenden Kühltruhe abhängig.

Wie hat man früher seine Ernten haltbar gemacht?

Altbewährte Methoden sind Fermentieren, Einlegen (in Essig, Öl zum Beispiel) und Einkochen!

Haltbarmachen mit traditionellen Methoden!

Wenn Du nun Rezepte suchst, die sicher gelingen, möchte ich Dir einen Youtube-Kanal empfehlen.

Schau einmal bei „Kalinkas-Küche“ nach. Sie hat viele gute Rezepte zum Haltbarmachen, die aus einer langen Tradition ihrer Heimat stammen und DU kannst ihr bei der Zubereitung zusehen, sodass das Nachmachen kaum noch Probleme macht. 

Ist Selber  einkochen Sicher?

Auch den Kanal von „Steffi kocht ein“ würde ich Dir gerne empfehlen, den sie geht zum Beispiel auch auf Probleme wie „Botulismus & Einkochen“ ein. Botulismus ist eine zwar äußerst seltene, aber leider lebensbedrohliche „Nebenwirkung“ des Verzehrs unsachgemäß zubereiteter eingekochter Lebensmittel. Steffi erklärt dies sehr gut verständlich. 

Viel Freude beim Ernten, Naschen und Haltbarmachen.

Und wie immer noch ein paar Buch-Tipps für Dich.
Diesmal ein paar "Spezialitäten" aus meiner Küchenbibliothek 😉

Wildkräuter-Küche im Sommer (LFI-OÖ)

WECK-Einkochbuch

Konservieren rund ums Jahr, K.H. Gans

Speisekammer aus der Natur, M. Machatschek

Fermentieren: Von Kefir bis Sauerkraut, A. Elabd

Lieblingsrezepte mit Tomaten, G. Allkemper

Das Yin und Yang der Ernährung, B. Flaws


Gabi Peham

Dr. Gabi Peham - Ärztin für Allgemeinmedizin - Akupunktur, TCM, Phytotherapie, Aromakunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Anmelden